Aktuell

© Brigitte Brettscheider

Montagsprosa in der Orangerie

 

Montag, 24. Juni 2019, 19.30 Uhr

 

Eva Weissweiler liest

„Notre Dame de Dada“

 

Akribisch hat Eva Weissweiler das Leben der Luise Straus-Ernst recherchiert. Sie war die erste Frau des großen surrealistischen Malers Max Ernst und zu Beginn der 1920er Jahre Muse und Promoterin der Kölner Dada-Bewegung. Als eine der ersten promovierten Kunsthistorikerinnen ihrer Generation unterstützte sie die Bewegung journalistisch und förderte das Oeuvre von Max Ernst. Ihre Ehe indes hielt nur wenige Jahre. Max Ernst zog es nach Paris, während sie mit Sohn Jimmy in Köln blieb und selbstständig weiterarbeitete. Doch auch sie musste bald fort, weil sie Jüdin war. Eva Weissweiler zeichnet das dramatische Leben einer „wirklich bemerkenswerten Frau“ eindringlich nach.

 

Eva Weissweiler, Dr. phil., geboren 1951, ist eine renommierte Musikwissenschaftlerin und Biographin und lebt als freie Schriftstellerin und Filmautorin in Köln. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihren Frauenbiographien, die jüdischen Lebenswegen nachgehen.

 

Moderation: Dr. Karin Füllner

 

Ort: Orangerie Schloss Benrath, Urdenbacher Allee 6

Veranstalter: Benrather Kulturkreis und Stadtbücherei Benrath.

Datenschutzerklärung.pdf
PDF-Dokument [130.6 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Benrather Kulturkreis e.V.